27. November 2011 1

Halbe-halbe Hertha BSC – Bayer 04 Leverkusen 3:3

| Ballkontakt


Die Bratwurst war ganz okay, die Stimmung so lala, die Punkte teilte man sich. Die Ränge waren eher so halbvoll, die verfluchte Laufbahn viel zu breit, und das Wetter? Das ging so.

Ballack hatte einen mittelprächtigen Tag, wie die meisten seiner Mannschaftskollegen. Erst schlummerten sie, dann rannten sie, und am Ende: na ja. Bei den Berlinern war es ähnlich: Erst rannten sie, dann rannten sie hinterher, dann blieben sie weg – »dit is ma alles viel zu pomadig«, befand der Herr hinter mir. Recht hatte er, während des gesamten Spiels hatte er recht, überzeugte mit treffenden Analysen und einer charmanten Beobachtungsgabe. Sich und seinem Banknachbarn hatte er eine wärmende Decke mitgebracht, so für über die Beine, halbe-halbe. Korrekt. Er wies die fünf Engländer in seiner Reihe mehrfach freundlich darauf hin, dass man doch zum Fußballkieken ins Stadion gehe, nicht zum regelmäßigen Bierholen und -wegbringen. Wärmedecke weg, aufgestanden, Engländer vorbeigelassen, wieder hingesetzt, Wärmedecke zurechtgezupft, bestimmt zehn Mal ging das so, und dennoch blieb er besonnen. Sehr korrekt. In der zweiten Hälfte entdeckte er auf dem Platz die Herren Kobiashvili (»Komische Frisur hat der, den erkennt man ja gar nicht.«) und Bender (»Ach, da isser ja. Spielt ja doch mit.«). Total korrekt. Und dann, bei einem dezenten Check von Lell gegen Ballack an der Seitenlinie, da ließ er sich gar zu einem amüsierten »Uiiiiii …« hinreißen, das dem guten Fritz von Thurn und Taxis zur Ehre gereichte. Sechs »i«, noch zwei Bier. Ko-rrekt.

So trug der Herr hinter mir zu einem nicht unwesentlichen Teil zu meiner Unterhaltung bei, denn das Spiel wollte mich nicht so recht in Stimmung versetzen. Dass mir dennoch warm ums Herz wurde, dafür sorgten neben ein paar Glühwein, meiner roten Lieblingsmütze und ’ner geteilten Brezel aber auch die freundlich zwinkernde Toilettendame, die riesengroße Fahne inmitten des Bayer-Fanblocks, die hübsche Choreo drüben in der Ostkurve, ein guter Schiedsrichter (auch wenn er den Elfmeter für Leverkusen nicht gab), ein wahnsinniger Eren Derdiyok (der von hinten und sehr, sehr weit weg aussieht wie Ballack) und … ach ja … Ballack. Irgendwann finde ich ganz gewiss heraus, was da eigentlich vor sich geht. Bis dahin bleibe ich – tja – unentschieden.

Ein Kommentar

  1. […] Bayer04Blog B.Sagt Unrund […]

Kommentieren