10. Juni 2008 0

Orangina Niederlande – Italien 3:0

| Ballkontakt

Manchmal zweifle ich an meinem Fußballverstand, glücklicherweise geht das in der Regel schnell wieder vorbei. Natürlich sind es die Anderen, die nicht richtig hingeschaut haben – das Spiel Holland gegen Italien hat unter diesem Aspekt vor leeren Rängen stattgefunden.

In der ersten Halbzeit haben sie fantastisch gespielt, keine Frage, in der zweiten Halbzeit haben sie fantastisch gekontert, unbestritten; unterm Strich aber hatten sie: Glück.

Ohne die absurde Auslegung einer Zusatzbestimmung (Seite 72) von Regel 11 wäre das erste Tor ein klares Abseits gewesen, das dritte Tor ganz ohne jede Regel ein gefühltes Eigentor. Dazwischen spielte sich die alte Tragik des Fußballs ab – tausend italienische Chancen ohne Ergebnis. Hätte, wäre, wenn – niemand würde sich über ein Unentschieden gewundert haben. So wundere nur ich mich.

[Disclaimer: Ich esse lieber italienisch als holländisch.]

Kommentieren