Kategorie Ballkontakt

28. September 2007 0

Wir fahren nach Berlin

| Ballkontakt

Als ich ins Freitagsspiel zappe, bin ich zuerst ein bisschen verwirrt. Dieser Mann im Zug, das dunkle Jacket, das Logo der Bahn am Revers, wieso interviewen die einen Schaffner zum Spiel?



9. Juni 2007 0

Doppelgott

| Ballkontakt

In Argentinien gibt es eine Kirche, die nach Diego Armando Maradona benannt wurde, sein Weg zur Vergöttlichung begann mit einem Handspiel während der WM 1986 im Spiel gegen England, sein erstes Tor in diesem Spiel, sein zweites wurde später zum Tor des Jahrhunderts gewählt. Drogen, immer wieder nachgewiesenes Doping, ein irrer Lebenswandel, der zu keiner Zeit seiner Popularität einen Abbruch getan hätte.

Wen sollte es wundern, dass ein junger Mensch wie Lionel Andrés Messi keinen Wimpernschlag zögert, es jenem Vorbild nachzutun, wo doch all das als richtig bewiesen scheint, wie könnte ein Gott irren. Das Dribbling erst neulich, nun also die zweite Hand Gottes – Gott bekommt Nachwuchs, Messi ist auf dem Weg. Man wünscht beinahe, dass da jemand sein wird, der ihn rechtzeitig weggrätscht.



2. Juni 2007 0

Marino, Marina

| Ballkontakt

Die Aufgeregtheiten vor dem Spiel. Und wie alle reden, von zweistelligen Ergebnissen, und wie man selbst das ja auch denkt und sofort auch wieder unappetitlich findet, überheblich eben, und deutsch, und wie dann alle warten auf das erste Tor, und man selbst ja auch wartet. Die Blues Brothers auf der deutschen Bank. Und wie man langsam schmunzeln muss, weil es eben nicht klappt mit dem ersten Tor, und wie man sich freut, dass die ersten Elfmeter nicht gegeben werden, weil das ja auch ohne Elfmeter gehen müsste, muss, aber es geht irgendwie nichts, und wie man sich freut, immer mehr, mit dem jungen Torwart, dritte Liga irgendwo und jetzt mit großer Bühne, und darüber, dass er auch ein wenig Glück hat. Obwohl das ja Fußball ist. Lehmann und sein einziger Paß, und statt zehn gegen elf dann doch elf gegen zehn. Wie sich die alte Euphorie manchmal zeigt. Wie sich die alte Scham manchmal zeigt. Wie keine Stimmung sich findet. Die Halbzeitmilde von Klopp. Und wie man den Klose langsam verliert, der all das nicht mehr wegspielen kann. Die erste Schwalbe von Frings. Der Schiedsrichter. Und viel zu viele Tore für dieses mulmige Gefühl.

Und beim nächsten Mal machen wir es dann vielleicht wirklich, und live, und schreiben das alles hier rein, so wie es geschieht. Da draußen. Und in uns.



23. Mai 2007 0

Pippo

| Ballkontakt

Zurückgelegte Distanz: 10.134 Meter.

Man könnte glauben, ein Gebrauchtwagen habe die Mailänder zum Champions-League-Gewinn geschossen.



17. Mai 2007 0

Olé

| Ballkontakt

Der ehemalige Schalker holt den Pott.
Der ehemalige Stuttgarter schaut zu.



12. Mai 2007 0

Drei Farben Rot

| Ballkontakt

Vielleicht geht das nur, wenn man noch jung ist, oder ohne großen Rückschlag, ganz klein also, oder ganz groß. Wie der Lange auf den Platz rennt und direkt einem verlorenen Ball hinterher, da zeigt sich der unbedingte Wille und mehr noch: der ungebrochene Glaube an sich selbst, den Fußball und die Welt. Ein rennendes Symbol, und all das erinnert unvermittelt an ein Sommermärchen, hat vielleicht ja auch die gleichen Gründe – Euphorie als Flagge der Gemeinsamkeit im Team, die Lust am Davidesken –, und es wird vielleicht ja ebenfalls auch ohne Wiederholung bleiben. Was dann kommt, das ist Arbeit.



8. Mai 2007 0

stare decisis

| Ballkontakt

Die Bedeutungslosigkeit einer Entschuldigung.
Der Wunsch nach einem Präzedenzurteil.
Die Traurigkeit darüber.



2. Mai 2007 0

Home

| Ballkontakt

Mitten in der Übertragung rot gegen blau ohne Ballack verweilt das Bild für zwei Sekunden im Fanblock und auf dem pummeligen Mann, ohne Haare, ohne Shirt, ein Halbnackter zwischen Jubelnden. Er hat den Kopf gesenkt, steht still, die Arme verschränkt. Beinahe als schliefe er, und schliefe zum ersten Mal ruhig, inmitten all des Gefuchtels und Gebrülle, einer Erinnerung.



1. Mai 2007 0

Crouchpotatoes

| Ballkontakt

»Autsch.«
»Crouch!«
»Nein: Autsch, von hinten in die Beine.«
»Der Crouch?«
»Nein.«



28. April 2007 0

Merkantil

| Ballkontakt

Graue Haare
Und wie er da auf der Bank sitzt, da sieht er aus wie ein trotziger Junge; als wolle er mit seinen verschränkten Armen dieses T-Shirt ungeschehen machen, als sehne er sich zurück nach dem schützenden Jacket.



25. Januar 2006 0

Da sind ja Menschen auf dem Platz

| Ballkontakt

Da kann Werder noch so lange protestieren, motzen, klagen: Fakt bleibt, dass St. Pauli in allen Belangen die klar bessere Mannschaft war. Und überhaupt ist es ja ganz erschreckend, wie schnell so ein Superteam ins Wanken gerät. Ein bisschen Schnee, ein bisschen Frost, ein paar freche Balljungen, ein paar zu viele fremde Fans – und schon erfrieren die scheinbar Übermächtigen und strecken beleidigt ihre Waffen. (Demnächst werden noch Spiele wegen zu starken Windes abgesagt, könnte ja jemand den Ball an den Kopf bekommen.) Nur mit Miroslav Klose habe ich Mitleid, sollte er sich tatsächlich erneut schwer verletzt haben. Der böse Platz war allerdings nicht Schuld. Ganz groß und angenehm normalsterblich übrigens Corny Littmann im Halbzeit-Duell mit Klausi Allofs. Und Beckmann genauso schlimm wie, ach, immer.



13. Dezember 2005 0

Dezember

| Ballkontakt

Es ist kalt geworden in Deutschland. Und plötzlich wächst einem sogar Ralf Rangnick ans Herz.



7. Dezember 2005 0

Fall Meier

| Ballkontakt

Spätestens nach dem heutigen Spiel gegen Köln ist dann auch klar, was das Problem des MSV Duisburg ist: der Trainer. Blitzschnell dreht er sich noch zum seitlich stehenden Linienrichter, Schuld im Blick, bevor er sich theatralisch fallen lässt. Wie ein kleiner Junge, der genau weiß, dass er etwas falsch gemacht hat, es aber nicht zugeben möchte. Und jedes Kind, das sei nur nebenbei erwähnt, hätte sich im Anschluss an diese Szene erwachsener verhalten.



30. November 2005 0

Mehrstimmig

| Ballkontakt

Weltjugendtag in Köln? Oh. Nein, das sind die Fans von Sampdoria Genua, die da seit 20 90 Minuten so herzerwärmend singen.



27. November 2005 0

Hinweis

| Ballkontakt

Es könnte auch ruhig mal jemand erwähnen, dass Real Madrid mittlerweile an Unspektakularität mit LR Ahlen gleichgezogen hat.